Für Eltern

Information für ElterN

Seit den späten 70iger Jahren ist die Förderung von (hoch)-begabten Kindern in den Schulen und Hochschulen vieler europäischer Länder ein Thema. Die Gruppe der „Spinner“, der „Streber“, der „Unangepaßten“ ist zu einer Gruppe von Kindern mit besonderen Bedürfnissen geworden, die Gefahr läuft, sozial ausgegrenzt zu werden. „Wir können es uns nicht leisten, auf unsere Hochbegabten zu verzichten“, sagt Prof. Mönks aus Nijmegen, Niederlande, langjähriger Präsident der ECHA (ECHA = European Council for High Ability). Genaue und umfangreiche Information zum Stand der wissenschaftlichen Forschung, zu Detailthemen der (Entwicklungs-)psychologie des hochbegabten Kindes und auch Ratschläge für ihre Schullaufbahn sowie die speziellen Angebote unserer Schule finden Sie unter Links zum Thema Hochbegabung und unter Angebote.

Das Ziel der Begabtenförderung am Europagymnasium Auhof ist es, ein begabungsfreundliches Klima aufzubauen und Voraussetzungen zu schaffen, um diese Schüler effizient fördern zu können.

Hochbegabung und Talent sind immer nur Möglichkeiten, sind nur Potentiale und nicht die Leistung selbst. Es gilt, dieses Potential zu wecken und zu fördern. Dazu müssen das Elternhaus und die Schule ihren Beitrag leisten.

Begabungen sind Chancen, die auch verspielt werden können.