Sportwoche 4F / 4G

Sommersportwoche 4F / 4G

Schon den ganzen Mai freuten wir uns auf die Sommersportwoche am Faaker See und endlich… Am 22.05. haben wir uns um halb zwölf vor der Schule versammelt, um ein letztes Mal vor der Sportwoche einen Antigentest durchzuführen. Und dann ging es endlich los! Wir setzten uns in den Bus und fuhren erstmal 3 Stunden „irgendwo im Nirgendwo“ herum.
Als wir endlich im BSFZ Faaker See ankamen, wollten wir sofort in unsere Zimmer, doch davor hieß es warten, besprechen und so weiter… All das fühlte sich wie eine halbe Ewigkeit an! Doch letzten Endes bekamen wir unsere Zimmerschlüssel.

Die Zimmer waren traumhaft, einfach wunderbar, wie auch das Essen!
Es gab drei Kurse: Klettern, Kajak und Tennis. Am Montag ging es gleich richtig los! Die Kletterer haben am Vormittag eine Radtour gemacht und am Nachmittag radelten sie zum Kanziainiberg. Die Kajakfahrer sind zum Kajak-Center in Egg geradelt und die Tennisspieler sind bei den Tennisplätzen im Ressort geblieben.

Und so ging es nun jeden Tag. Einmal sind dann aber fast alle mit dem Rad zur Nudelfabrik gefahren. Die Tennisspieler sind ein anderes Mal gefahren, da sie am Vormittag ihren Kurs hatten. In der Freizeit sind wir öfters auch schwimmen gegangen, konnten mit Ruderbooten kleine Seetouren unternehmen und auf SUP-Boards unser Gleichgewicht prüfen. Beachvolleyball stand täglich am Programm und abends nutzten wir die Kraftkammer oder haben Cardio-Training gemacht.

Ein Orientierungslauf für alle Schüler:innen am weitläufigen Gelände des Bundessportheimes rundete die Sportwoche am letzten Vormittag mehr oder weniger bewegungsreich ab.
Die Sportwoche war ein großer Erfolg und alle hatten viel Spaß, manche fanden das Fahrradfahren ein bisschen anstrengend, doch im Endeffekt war es eine tolle Zeit!
Begleitet wurde die Sommersportwoche von: Prof. Kehrer, Prof. Köglbauer-Mistlberger, Prof. Oberreiter, Prof. Wurm und Prof. Tschernuth